Belgien Startseite Städtereisen Rundreisen Themenreisen Aktivreisen Gamla Skolan
 
  
Reiseziele
Baltikum
Benelux
Deutschland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Schweiz
Spanien
Tchechien
Ukraine
Ungarn
 
Mit der Bahn
 
 
 
Termine:
Start jeden Samstag
 30. 04 bis 17.09. 2016
0 03.07. bis 21.08.2016
  Anreise auch Sonntag
 
0 Verfügbar
0 Nicht mehr buchbar
 
Preis pro Person:
Im DZ: 499 €
EZ-Zuschlag: 210 €
 
Hauptsaison:
18.06. bis 28.08.
Im DZ: 529 €
EZ-Zuschlag: 210 €
 
 
Räder
 

Reise als Download
  
Reise buchen
 
Rufen Sie an!
040-827606
  
Oder weitere Infos
per E-Mail anfordern!
 

Brüssel-Grand Place  
Radtour von Brüssel nach Brügge
 
Individuelle Radtour - 7 Reisetage
 
Überraschend nah und überraschend schön. So kann man die viel fältige Region von Flandern und Brüssel kurz und knapp charakterisieren. Und dabei bieten Flandern und Europas Hauptstadt Brüssel Urlaubsvergnügen für fast jeden Geschmack: entspannte Fahrradtouren in beeindruckende Naturlandschaften, kulinarische Freuden in ausgezeich-
neten Restaurants, kulturelle Highlights in historische Gebäude und bedeutende Museen und natürlich die pulsierende Metropole Brüssel mit all ihren Facetten.
 
Anreise nach Brüssel:
Flughafen Brüssel Zaventem oder Flug mit Ryanair nach Charleroi (Brussels South),
ab Charleroi Direktbus ins Zentrum von Brüssel.

Züge: nach Brüssel, Hotel zwischen 0,4 und 1 km vom Bahnhof.
Autobahn bis Brüssel.

Route:
Einfach und flach, zugänglich für alle Radfahrer und Familien mit Kindern.
Asphaltstraßen und Fahrradwege / Flandern Fahrradroute, 90% beschildert.

Die reiche Architektur an Kirchen, Abteien, Schlösser und Mühlen.
Die historische Kunststädte Brüssel, Leuven, Mechelen, Antwerpen, Gent und Brügge.
Die schöne Städter an der See: Blankenberge und De Haan.
Burgundische Gastronomie und Gemütlichkeit in Cafés und Restaurants.
350 verschiedenen Biersorten!
 
Reiseverlauf:
1. Tag: Ankunft in Brüssel
Sie ist (noch) keine Metropole wie Paris, London oder Rom, aber dennoch besticht sie durch einen besonderen multikulturellen Charme und mit Plätzen, Fassaden, Galerien und Sträßchen, die den Reiz dieser Stadt ausmachen. Grand-Place, Atomium und Manneken-Pis – die Ikonen der belgischen Hauptstadt gehören für jeden Besucher zum Pflichtprogramm.

2. Tag: Brüssel – Mechelen (ca. 65 km)
Auf der ersten Etappe erreichen Sie die alte, lebensfrohe Universitätsstadt Leuven. Nur wenige Städte in Flandern regen mehr die Fantasie an als dieser Heimathafen der Studenten, in dem Geschichte, Kultur, Architektur, Gastronomie und moderne Wissenschaften sich zu einem unwiderstehlichen Cocktail vermischen. Leuven bietet sowohl in kultureller als auch kunsthistorischer und gastronomischer Hinsicht zahllose Möglichkeiten. Von kulinarischen Höhepunkten bis hin zum glanzvollen gotischen Rathaus, vom leckeren Leuvener Bier und dem Studentenflair auf dem Alten Markt bis hin zur unaufdringlichen Pracht der Sint-Pieterskirche - Leuven hat von allem etwas. Und noch mehr. Sie werden garantiert noch einmal wiederkommen.

Mechelen ist eine Stadt der Renaissance, in der die stolze Vergangenheit Ihnen in einer dynamischen, zeitgemäßen Atmosphäre begegnet. Hunderte historischer Gebäude erinnern noch immer an die mächtige Hauptstadt der Burgundischen Niederlande zu Beginn des 16. Jahrhunderts. Außerdem ist die Stadt schon seit fast 450 Jahren Sitz des Erzbischofs, was die zahlreichen Kirchen erklärt, die hier im Lauf der Jahrhunderte gebaut wurden. Bei der UNESCO ist Mechelen wohlbekannt, denn die Stadt steht ganze vier Mal auf der Liste des Weltkulturerbes: Der Belfried der St.-Rombouts-Kathedrale, der Belfried der Lakenhalle und der Große Beginenhof nehmen bereits einen festen Platz ein.

3. Tag: Mechelen – Bornem (ca. 35 km)
Ein kurzer Radlertag. Möglicherweise fahren Sie erst mit dem Zug in kaum eine Viertelstunde ins Herz der Rubensstadt Antwerpen. Die Hafenstadt ist eine der üppigsten Kunststädte Europas. Hier findet der Barock in der Malerei des Malerfürsten Peter Paul Rubens seinen Höhepunkt. Der Reichtum der Handelsstadt spiegelt sich in den prächtigen Stadtpalästen und Kirchen wieder.
Weiter geht es entlang der Flüsse Rupel und Schelde nach Bornem. Ein Spaziergang durch das Stadtzentrum zeigt nicht nur Sehens würdigkeiten, sondern auch verschiedene grüne Orte der Stadt.

4. Tag: Bornem – Gent (ca. 65 km)

Gent, die Hauptstadt von Ostflandern, auch das "historische Herz Flanderns“ genannt, bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und wird beherrscht von einer imposanten Turmreihe, u.a. die St.-Bavo-Kathedrale mit dem weltberühmten Gemälde "Der Genter Altar" von Jan van Eyck. An vielen Stellen ist das mittelalterliche Stadtbild gut erhalten geblieben: der alte Hafen mit den Zunfthäusern an der Graslei und der Korenlei ist nur eine der prächtigen Aussichten, die Gent zu bieten hat.

5. Tag: Gent - Brügge (ca. 50 km)
Gent ist in vielerlei Hinsicht der Traum jedes Reisenden: eine kompakte Stadt mit einem gemütlichen, autofreien historischen Zentrum und zahlreichen Monumenten und Museen in Laufent fernung voneinander. Jetzt können Sie die Stadt auch auf zwei Rädern erkunden. Schnell, gesund und außerdem recht problemlos verlassen Sie die Genter Altstadt, um verborgene Schätze, wie die Beginenhöfe zu besuchen. Passend also für Besucher, die mehr sehen möchten als die drei Türme.
Wer Brügge besucht, merkt es sofort: Diese Stadt hat ihre architektonischen und künstlerischen Schätze von früher immer sorgfältig gehegt und gepflegt. Aber was Brügge so typisch macht, ist wie sie mit ihrer Geschichte umgeht. Gehen sie auf Entdeckungsfahrt und genießen Sie die glänzende Pracht dieser Stadt

6. Tag: Brügge – De Haan – Brügge (ca. 60 km)
Radeln Sie entlang des kleinen weißen Dörfchen Lissewege weiter an die Küste von De Haan. Schon bei Ankunft ergreift den Besucher ein nostalgisches Gefühl, das vergleichbar ist mit dem Betrachten alter Fotoalben unserer Großeltern. Es ist ein Gefühl, das an die Zeit der Jahrhundertwende erinnert, als die Bürger das Meer und die Sommerfrische für sich entdeckten und die Sommerferien herbeisehnten.

De Haan ist ein authentisches und malerisches Seebad mit vielen Gärten und weißen Villen im normannischen Cottage-Stil. Am Zeedijk, der beliebten Strandpromenade mit Terrassen und Restaurants, ist das Seebad gesellig und quirlig. Das nostalgische Flair entfaltet sich in den gewundenen Alleen zwischen den Dünen, wo die Gärten und Villen aus der Belle Epoque zu einer ruhigen Parklandschaft verschmelzen. Zwischen De Haan und dem kleinen Badeort Wenduine erstreckt sich ein zwölf Kilometer langer feiner Sandstrand. Dahinter liegt eine einzigartige 157 Hektar weite bewaldete Dünenlandschaft mit vielen Fahrradwegen.

7. Tag: Abfahrt nach dem Frühstück
oder Zusatzübernachtung in Brügge oder Brüssel.
 
 
Leistungen:
punkt  6 Nächte in 3/4* Hotels
punkt  Zimmer mit Dusche / Bad und Toilette, 6 x Frühstück
punkt  Gepäcktransport (1 Stück / Person bis 20 Kg)
punkt  Karte, touristische Information und Streckenbeschreibung in deutsch
punkt  Service-Hotline (auch im Wochenende)
 
Rabatt (mit 2 Erwachsenen in einem Zimmer):
Kinder 0-3 Jahre: -100%, 3-6 Jahre: -50%, 7-11 Jahre: -25%,
Dritte Person in Doppelzimmer: -10%
 
Zusatzleistungen:
Leihrad: 65 €, 7 oder 21 Gang Tourenrad (auf Anfrage!).
Gepäcktasche, Pumpe, Reparaturkit, Reserveschlauch.
Alle Fahrräder mit Freilauf, keine mit Rücktrittsbremsen.

Elektrorad: 120 € - auf Anfrage!

Kinderrad / Anhänger 45 € - Kindersitz 15 € - Tandem 100 €

Fahrradversicherung: 15 € pro Fahrrad
Fahrradversicherung Elektrorad: 25 €

Halbpension: 125 € - 6x 3 Gänge-Menü, nicht in Brüssel

 
 
Radtour
Brüssel-Brügge

 
Allg. Reisehinweise
Katalog
AGB
Impressum
Über uns & Kontakt

 

  nach oben Reise buchen