< Radreise Polen Slowakei Ungarn
 
3 Länder Startseite Städtereisen Rundreisen Themenreisen Aktivreisen Gamla Skolan
 
  
Reiseziele
Baltikum
Benelux
Deutschland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Schweiz
Spanien
Tchechien
Ukraine
Ungarn
 
Mit der Bahn
 
 
 
 
 
Termine:
0 04.06. bis 11.06.2016
0 09.07. bis 16.07.2016
0 23.07. bis 30.07.2016
0 06.08. bis 13.08.2016
0 20.08. bis 27.08.2016
0 03.09. bis 10.09.2016
 
0 Verfügbar
0 Nicht mehr buchbar
 
Preis pro Person:
Im DZ: 620 €
Im EZ: 750 €
 
 
Die Räder
 

Reise als Download

 
Reise buchen
  
Rufen Sie an!
040-827606
  
Oder weitere Infos
per E-Mail anfordern!

Weinstube in Tokaj 
Polen, Slowakei und Ungarn
Zwischen Weichsel und Theiß - Radtour durch drei Länder
 
Individuelle Radtour - 8 Reisetage
 
Die Radtour durch drei Länder zwischen Weichsel und Theiß ist ein beeindruckendes Erlebnis. Sie starten in Krakau mit dem Ziel Tokaj. Während der Fahrt wechseln nicht nur täglich die historischen Regionen, sondern auch die klimatischen Zonen. Von schroffen, alpinen Gipfeln über grüne Karpatenhügel mit dunklen Flusstälern, radeln Sie in die berühmten Weinanbaugebiete und ungarische Steppen. Sie durchqueren die ganze östliche Slowakei - ein Land am Rande Mitteleuropas, voller Kontraste mit einst im Mittelalter blühenden und jetzt vergessenen Städten und verträumten Dörfern.
 
Reiseverlauf
1. Tag: Krakau
Ankunft in Krakau, Check-in im Hotel. Zeit zur freien Verfügung um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

2. Tag: Krakau-Lomnica - Kezmarok - 20 km Radfahren
Nach dem Frühstück Radausgabe und kurze Fahrt durch Krakau an der Weichsel entlang. Dann verladen wir die Räder und fahren mit dem Bus (ca. 3-4 Stunden) nach Tatranska Lomnica (Tatralomnitz), einem bekannten slowakischen Kurort. Nach der Mittagspause führt die erste kurze Etappe nach Kezmarok (Käsmark), meistens abwärts. Es ist eine der historischen Zipser Städte mit zahlreichen bunten Häusern und einem Schloss aus dem 15. Jh.

3. Tag: Kezmarok - Levoca - 30 km Radfahren
Zuerst geht es leicht aufwärts, Lunchpause machen wir in dem malerischen Holzdorf Hradisko. Weiter geht es mit traumhaftem Blick auf die Tatra und den Zipser Talkessel. Den Hügelrücken entlang sehen Sie schon das Tagesziel - das Städtchen Levoca, Perle der Zips – ein historisches Stadtkulturdenkmal. Sie über nachten am historischen Marktplatz, geprägt durch das gotischen Rathaus aus dem 15. Jahrhundert sowie der St. Jakob Kirche mit ihrem berühmten Hauptaltar.

4. Tag: Levoca - Krompachy - 35 km Radfahren
Von Levoca fahren Sie auf den noch einmal etwas aufwärts, und vom Sibenik-Hügel haben Sie einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Tatra. Von weitem erblicken Sie die Sehenswürdigkeit des Tages - die Zipser Burg - eine imposante Schlossruine, heute als Unesco-Denkmal geschützt. auf dem auch beeindruckend die Spisska Kapitula (Zipser Kapitell) - Sitz des Zipser Bistums, sowie die im Jahre 1274 gebaute Kirche in Zehra. Die letzten Kilometer radeln Sie viel abwärts und erreichen die Stadt Krompachy am Fluss Hornad, wo Sie übernachten.

5. Tag: Krompachy - Kosice - 60 Km Radfahren
Der Tag ihrer "wildesten" Etappe - Sie durchqueren die Karpaten. Jedoch ohne große Steigungen, weil die ganze Route durch das Flusstal von Hornad verläuft. Etwa 15 km geht der Weg am malerischen Ruzin-Stausee entlang. Dann wird das Flusstal breiter, auf den Hängen sind die ersten Weinberge zu erkennen und Kosice (Kaschau) ist erreicht. Die ostslowakische Hauptstadt hat einen großen Altstadtbezirk, mit zahlreichen engen Gassen und bunten Jugendstilhäusern. Über der Altstadt thront der aus dem 15. Jh. stammende Elisabeth-Dom, die größte Kirche der Slowakei. Eine moderne Attraktion ist ein farbig beleuchteter Brunnen mit Glockenspiel. Übernachtung in Kosice.

6. Tag: Kosice - Satoraljaujhely - 70 Km Radfahren
Zuerst fahren Sie durch die Täler des sanften Slanske Vrchy (Sovarer Gebirge). Dann wird das Gelände immer flacher und am Horizont erscheint das Zemplen-Gebirge. Nun passieren wir die ungarische Grenze und erreichen unsere Unterkunft in Satoraljaujhely.

7. Tag: Satoraljaujhely - Tokaj - 45 Km Radfahren
Die leichteste Tagesetappe, echtes Genussradeln in den flachen Flusstälern der Bodrog und der Theiss. Zuerst fahren Sie einen bequemen Radweg, der vor kurzem auf einem früheren Schmal spurbahndamm angelegt wurde. Tagesattraktion ist das Renaissance-
schloss der Adelsfamilie Rakoczi in Sarospatak, auch "calvinistisches Athen" genannt. Weiter geht es durch Flussauen zum weltberühmten Weinort Tokaj. Tokaj ist ein hübsches Städtchen mit kleinem Marktplatz, einem Bacchus-Denkmal, einer renovierten Synagoge und natürlich zahlreichen Weinstuben.


8. Tag: Tokaj
Rückfahrt mit dem Bus nach Krakau, oder Sie fahren mit der Bahn in eine der interessan-
testen Metropolen Europas, nach Budapest und verlängern ihre Reise.

Wegbeschaffenheit:
Die Slowakei ist kein flaches Land. die Anforderungen sind mittel schwer. In den ersten Tagen sind einige Auffahrten zu bewältigen, aber die Etappen sind relativ kurz. Dann wird das Land immer flacher. Wir radeln häufig durch Flusstäler, fast immer auf auto freien Straßen und guten Schotterpisten.
 
 
Leistungen:
punkt Transport Krakau-Tokaj-Krakau
punkt 7 Übernachtungen mit Halbpension in guten 3*Hotels.
punkt Gepäckbeförderung
punkt Karten-Set und Routenbeschreibung
 
Zusatzleistungen:
Leihrad: 60 €
  Damenräder mit 7-Gang und Nabenschaltung von Sachs, mit Rücktritt. 
Herrenräder mit 6-Gang Kettenschaltung von Shimano. 
Elektrorad (auf Anfrage): 110 €
Verlängerung in Krakau bzw. Budapest: Preise auf Anfrage!
Gerne buchen wir Ihre Anreise zu tagesaktuellen Preisen dazu!
   
 
Radtour Polen
Slowakai Ungarn

 
Allg. Reisehinweise
Katalog
AGB
Impressum
Über uns & Kontakt

 

  nach oben Reise buchen