Ukraine Startseite Städtereisen Rundreisen Themenreisen Aktivreisen Gamla Skolan
 
 
Reiseziele
Baltikum
Benelux
Deutschland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Schweiz
Spanien
Tchechien
Ukraine
Ungarn
 
Mit der Bahn
 
 
 
Termine:
0 Zur freien Wahl
 
0 Verfügbar
0 Nicht mehr buchbar
 
Preis pro Person:
Im DZ: 695 €
EZ: auf Anfrage!
 
Teilnehmer:
ab 2 Personen
 
 

Reise als Download
   
Reise buchen
  
Rufen Sie an!
040-827606
 
Oder weitere Infos anfordern!

 
Lviv / Lemberg
Metropole zwischen West und Ost
 
6 Reisetage
 
Weit über die Grenzen der Ukraine hinaus, ist Lviv (Löwe) als “Stadt der schlafenden Löwen” bekannt. Für viele ist sie die schönste und mystischste Osteuropas. Lviv hat eine lange Geschichte, beein druckende Architektur, Kunst, Kultur und seine Altstadt ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes.

Als Knotenpunkt zwischen West und Ost beherbergte es zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Volksgruppen, deren Spuren bis heute überall in der Stadt zu finden sind. Ruthenen, Armenier, Polen, Juden, Deutsche, Österreicher und Ukrainer lebten zusammen in dieser fassettenreichen Stadt und schufen ihre sonderbar romantisch- melancholische Atmosphäre, der sich auch heute noch kein Besucher entziehen kann.

In den letzten Jahren hat sich viel getan. Viele Gebäude der Innenstadt erstrahlen in renoviertem Glanz, zahlreiche neu eröffnete Cafés und Restaurants vertreiben die sowjetische Tristesse und laden zum Verweilen ein. Ohne Übertreibung kann man das heutige Lemberg als „unentdeckte Perle“ bezeichnen.
 
Reiseverlauf:
1. Tag: Ankunft in Lemberg
Begrüßung durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Stadtrundfahrt in Lemberg (3-4 Stunden)
Nach dem Frühstück geführte Stadtrundfahrt. Besichtigung u. a. des Hohen Schlossberges mit seiner Plattform, der griechisch-katholischen/unierten Kathedrale St. Georg, des Parks Stryj und des Lytschakiwsky Friedhofs. Er ist einer der ältesten Friedhöfe Europas (1567). Der bekannteste Lemberger Friedhof ist jetzt ein Museum unter freiem Himmel oder noch viel mehr eine "Galerie der Kunstwerke" mit den Gräbern vieler berühmter Persönlichkeiten der ukrainischen und polnischen Kultur und Wissenschaften, wie Ivan Franko, Solomea Kruschelnicka, Volodymyr Ivasjuk, Markijan Schaschkevytsch, Gabriela Zapolska, Stefan Banach, Maria Konopnicka und vieler andere.

3. Tag: Stadtrundgang in Lemberg
Nach dem Frühstück geführter Stadtrundgang mit Besichtigung der schönsten architektonischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten der „Stadt des Löwen“: Altstadt mit historischem Marktplatz, Boimkapelle, armenische Kathedrale (1363) und Stadtviertel, Apothekenmuseum, jüdisches Stadtviertel und Dominikanerkirche. Am Nachmittag Besuch des Ivan Franko Memorialmuseums. Dichter, Journalist, Kulturhistoriker und Politiker (1856-1916).
Am Abend fakultativer Besuch einer Opernaufführung im Lemberger Opernhaus. Am Ende des Prospekts Svobody leuchtet Lembergs Wahrzeichen, die Oper, draußen Neorenaissance, drinnen derart überladener Bombast, dass sich der Architekt Zygmunt Gorgolewski 1903 angesichts der massiven Kritik das Leben nahm.

4. Tag: Tagesausflug in die Karpaten
Nach dem Frühstück Busfahrt in den schönen und ältesten Kurort der Karpaten, nach Truskawiec. Auf der Fahrt dorthin besuchen wir auch das Städtchen Drohobyc, die Wirkensstätte von Bruno Schulz.
Bruno Schulz wurde 1892 als Sohn eines jüdischen Textilhändlers in Drohobyc/Galizien geboren. Als vor über dreißig Jahren die Erzählungen von Bruno Schulz erstmals in Deutschland erschienen, war man sich über seinen Rang sofort einig: er ist einer der ganz großen Erzähler der Weltliteratur. 1936 wurde er mit dem "Goldenen Lorbeer" der Polnischen Akademie für Literatur ausgezeichnet. 1942 kam er ins Ghetto; wenig später wurde er von der Gestapo auf offener Straße erschossen.

5. Tag: Lemberg
Nach dem Frühstück Besuch der Lviver Gemäldegalerie und des Salomea Krushelnickas - Memorialmuseums. Salomea Krushelnicka (1872-1952) gehörte in der gesamten klassischen Musikwelt seit Ende des 19. Jhs. zu einer außergewöhnlichen Erscheinung. Ihr unvergleichlich dramatischer Sopran – ihr Stimmenvolumen umfasste drei Oktaven – begeisterte Opernfreunde auf der ganzen Welt. Die Lemberger Oper trägt heute ihren Namen. Nachmittags zur freien Verfügung.

6. Tag: Lemberg
Nach dem Frühstück Rückreise.
 
Leistungen:
punkt 5 Übernachtungen/Frühstück im ***Hotel in Lviv/Lemberg.
punkt Alle Transferfahrten und Führungen mit Eintritten, laut Programm.
punkt Deutschsprachige Reiseleitung     
 
Zusatzleistungen:
Diese Reise wird von uns zunächst ohne Flug angeboten, damit Sie von tagesaktu-
  ellen Preisen profitieren können. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für ihren Wunschtermin. 
   
 
 
 
Städtereise Lviv
 
Allg. Reisehinweise
Katalog
AGB
Impressum
Über uns & Kontakt

 

 

  nach oben Reise buchen